Allgemein Bloggen

Zweiter Blog-Geburtstag… Und wie meine Reise weitergeht

Heute vor zwei Jahren ging mein erster Blogartikel online. Der Grund damals, einen Blog zu starten, war Neugier gepaart mit der Suche nach einem Ausgleich. Meine kleine Tochter war zu diesem Zeitpunkt noch kein Jahr alt und ich in Elternzeit. Länger hatte ich das Gefühl, dass ich eine Aufgabe neben meinem Mama-Dasein brauche. Also habe ich nicht lange gefackelt und Phinabelle ins Leben gerufen. Nach wie vor eine gute Entscheidung…

In den ersten Wochen wusste ich nicht so richtig, worüber ich überhaupt schreiben sollte, doch mit jedem Tag kamen mehr Ideen. Teilweise habe ich fünf- bis sechsmal pro Woche gebloggt, weil auch Kooperationen hinzu kamen und ich auf meine anderen Artikel nicht verzichten wollte. Das kostet natürlich Zeit. Aber ich hatte immer Spaß, saß gerne am Schreibtisch und habe Wort um Wort, Zeile um Zeile geschrieben. Rückblickend habe ich in dieser Zeit aber definitiv zu viel Zeit mit dem Bloggen verbracht…

In diesen zwei Jahren habe ich zwei Dinge gemerkt. Erstens: ich bin kein Mensch, der sein Leben online breit treten muss. Versteht mich nicht falsch, jeder kann das machen, wie er es für richtig hält. Ich verurteile niemanden und lese selbst gerne intime Blogs. Aber mein Blog ist das nicht. Ich muss nicht der ganzen Welt erzählen, was mein Kind kann bzw. nicht kann oder wie häufig ich streite bzw. nicht streite. Eigentlich ist hier alles zu sehr an der Norm: meine Kinder schlafen schon lange durch, essen mit Genuss Obst und Gemüse und sind auch nicht High-Need oder sonst irgendwie extravagant. Ich lebe weder vegan noch bin ich eine Helikopter-Mutter. Wir haben glücklicherweise kein Familienbett, über das ich Euch berichten könnte und ich nehme auch meine eigenen Bedürfnisse wahr und nicht nur die meiner Kinder. Auch hier sei wieder angemerkt, dass jeder seinen eigenen Weg geht und tut, was er für richtig hält.

Die andere – die bedeutend wichtigere – Sache, die ich gemerkt habe: ich brauche Menschen um mich herum. Viel zu oft saß ich genau hier. Alleine. Es ist schön zu schreiben, aber in letzter Zeit hatte ich immer häufiger das Gefühl, dass ich schreiben muss. Nicht, dass ich schreiben will. Dabei ist mein Blog ja mein Blog und ich kann selbst entscheiden, wann ich was schreibe und wann nicht. Phinabelle sollte immer ein Ausgleich sein, nie eine Pflicht. Daher habe ich vor einigen Tagen meinen Redaktionsplan in die Tonne gekloppt. Was für ein befreiendes Gefühl ! Denn mal ganz ehrlich – wann schreibt Ihr Eure Artikel !? Mein Tag ist voll bis abends. Und abends ständig unter Zugzwang am Schreibtisch sitzen !? Nope. Auf meiner Ablage stapeln sich 14 Bücher, die ich lesen will. Ich hatte weder Zeit für Yoga noch für eine Stunde Serien. Stattdessen saß ich bei Facebook, habe Artikel geliked und kommentiert, um selbst auch Likes und Kommentare zu bekommen.

Ich habe den schlimmsten Winter meines Lebens hinter mir und genieße jetzt jede warme Stunde und jeden Sonnenstrahl in vollen Zügen. Die Tage werden länger und das Leben findet draußen statt. Ich will abends nicht noch schreiben müssen, ich will meine Kinder nicht vorm Fernseher parken, um “kurz Bilder machen zu können”. Ich will rausgehen, mit einem Buch in der Hand und den Vögeln zuhören. Ich will keine Bilder von meinem Alltag machen müssen, sondern Augenblicke und Momente genießen können.

Nach zwei Jahren gehe ich wieder an den Ursprung. Meine Kinder sind jetzt größer und meine Aufgaben für mich umfangreicher, draußen, im richtigen Leben. Das Bloggen aufgeben werde ich nicht, aber ich werde einen Schritt zurücktreten. Oder zwei. Ich schreibe nach Lust, nach Laune und mit jeder dieser Zeilen hier werde ich freier. Und diese Freiheit fühlt sich verdammt gut an…

Alles Liebe,

Berenice

8 Comments
Previous Post
15. April 2018
Next Post
15. April 2018

8 Comments

  • Katja

    Das klingt herrlich entspannt! Ich kann das alles sehr gut nachvollziehen. Man merkt oft gar nicht mehr, in welche Tretmühle man hineingeraten ist. Ich wünsche dir alles Gute.

    • Phinabelle

      Liebe Katja,
      vielen Dank für Deine Worte. Ich glaube tatsächlich auch, dass es einigen so geht, aber wie Du sagst – man merkt es oft erstmal nicht…
      Viele Grüße, Berenice

  • Tanja von NordlichtMom

    Meine liebe Bernice!

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!!!
    Ich kann Dich soooo gut verstehen und es ist toll wie du deinen Weg gegangen bist und noch gehen wirst. Bloggen sollte Spaß machen und keine Verpflichtung! Ich freue mich das du dennoch von dir hören lässt und nicht aufhörst! Schön das es dich gibt!
    Liebe Grüße
    Tanja

    • Phinabelle

      Oh Du Liebe <3 Tausend Dank für Deine lieben Worte :-*
      Ich merke, dass dieser Weg genau richtig ist...
      Liebe Grüße, Berenice

  • Susanne

    Happy Birthday und alles Gute, online und offline!

  • Christine

    Ich verstehe dich total. Jede Zeile hätte von mir sein können und auch ich denke schon länger darüber nach kürzer zu treten. Der ‘Erfolg” eines Blogs hängt von der Aktivität ab und das löst den Druck aus ständig neuen guten Content zu liefern und auf allen Kanälen aktiv zu sein. Das macht auf Dauer einsam und der Wandel wird bei mir auch kommen. Nicht morgen, aber in Zukunft. Wann weiß ich nicht … liebe Grüße Christine

    • Phinabelle

      Liebe Chris, danke für Deine Worte. Dein Verständnis tut gut… Wie Du sagst, man muss ständig alle Kanäle bedienen und permanent abliefern. Heute saß ich den ganzen Mittag im Garten und habe ich Zeit mit meinen Mädels genossen. Jetzt gehe ich lesen – herrlich 🙂
      Liebe Grüße, Berenice

Leave a Reply

Instagram

  • Werbung. Kennt Ihr das neue Buch von @eineganznormalemama !? Wenn nicht, husch husch in die Buchhandlung mit Euch... Auf dem Blog stelle ich Euch „Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein“ vor - eine große Empfehlung ❤️ #blogger #instabook #diekunstkeineperfektemutterzusein #momlife #keepcalm #motherhood #triasverlag
  • #nomnom Unser aktueller Back-Favorit: Waffeln am Stiel. Viele weitere Rezepte findet Ihr auch im neuen Conni-Kochbuch. Und das Waffel-Rezept gibts aufm Blog... #instafood #waffelamstiel #waffeln #backen #rezepte #kinder #easypeasy
  • Feiertag. Seit Stunden regnet es... Aber so kehrt mal Ruhe ein und man kann sich sammeln. Morgen muss ich nochmal ran und dann ist Wochenende 🎉 Habt einen tollen Abend... #itsme #blogger #brunette #chillmodus
  • Anzeige. Happy Feiertag Euch allen 🎉 Hier schlafen noch alle und der Morgen wird richtig entspannt. Wie meine Morgenroutine unter der Woche aussieht könnt Ihr auf dem Blog nachlesen... #werbung #actimel #schüttelntrinkenstartklar #goodmorning #eatclean #haveaniceday
  • Anzeige. Eine wunderbare Woche geht zu Ende, mit viel Sonne und schönen Stunden draußen. Was wir nachmittags so snacken und warum FruchtZwerge dazu gehören lest Ihr auf dem Blog... #anzeige #fruchtzwerge #schlauersnack #instafood #nomnom #snack #foodforkids #yummy #protein
  • Anzeige. Kämpft Ihr auch mit trockener Haut!? Auf dem Blog zeige ich Euch unsere kleine Apotheke, die Cica Creme von @mixadeutschland #werbung #blogger #momlife #mixamomente #meinmixa #wellness #pflege

Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen