Allgemein Bücher

Rezension: Alles wie immer, nichts wie sonst

Heute möchte ich Euch ein ganz besonderes Buch vorstellen. Ein Buch über eine Frau, die ihr Leben mit einer unheilbaren Krankheit meistert und sich entschieden hat, ein „ganz normales Leben“ zu führen: Julia Hubinger bloggt auf Mama Schulze über ihr Leben mit der Diagose MS – Multiple Sklerose. In ihrem Buch beschreibt sie ihre ersten Symptome, ihren Weg zur Diagnose und das Leben mit der Krankheit.

Vor einigen Monaten durfte ich Julia auf der #denkst kennenlernen. Sie las ein paar Seiten aus ihrem Buch, was zu diesem Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht wurde. Bereits nach wenigen Sätzen spürte man, wie sich die Atmosphäre veränderte. Im Saal wurde es so still, dass man eine Stecknadel hätte fallen hören. Auch ich saß gefesselt auf meinem Stuhl und musste um Fassung ringen. Julia liest ein Kapitel aus ihrem Alltag, mit den Kindern, und der MS. Von einem Tag, an dem es ihr nicht gut geht, sie wütend ist und auf das Schicksal schimpft. An diesem Tag war mir klar, dass ich mir das Buch kaufen muss, sobald es auf dem Markt ist…

Alles wie immer, nichts wie sonst

„Alles wie immer, nichts wie sonst“ beginnt mit den ersten Symptomen. Julia steht mitten im Leben und ist glücklich, bis sie ein komisches Kribbeln in ihrem Körper spürt. Sie beschreibt den Weg zur Diagnose, ihre Gedanken in der Zeit der Ungewissheit und wie ihr Mann Paul mit der Sitaution umgeht. Als sicher ist, dass es sich bei der Krankheit um Multiple Sklerose handelt, steckt Julia den Kopf nicht in den Sand, sondern entscheidet sich, glücklich zu sein. Sie informiert sich, stellt ihre Ernährung um und geht zu Selbsthilfgruppen.

„Bis hierhin bin ich durch die Hölle gegangen. Ich habe eine existenzielle Angst gespürt,
die ich in meinem Leben noch nicht kannte.“

Gemeinsam mit Paul trifft sie eine wichtige Entscheidung: sie wollen Kinder bekommen ! In ihrem Buch nimmt sie die Leser mit durch ihre Schwangerschaft und das Leben als Mama mit MS. Sie schreibt über gute Tage und schlechte Tage und über alles, was das Leben für sie bereit hält.

„Dabei schweben mir keine großen Dinge vor. Keine fernen Reisen, teure Anschaffungen oder Ähnliches. Nein, ich möchte einfach noch Zeit mit ihm haben. Zeit, um das Uns zu genießen. Ich möchte mit ihm durch mein Leben tanzen.“

Authentisch und mitreißend…

Julia schreibt authentisch und ehrlich, mitreißend und emotional. Ich habe dieses Buch wohl auch verschlungen, weil ich mich in einigen Situationen selbst erkannt habe: bis meine Nahrungsmittelunverträglichkeit diagnostiziert wurde vergingen zwei Jahre. Zwei Jahre voller Symptome und Zweifel. Es gab Zeiten, in denen mir so übel war, dass ich in drei Tagen nur ein Brötchen essen konnte. Ich wusste nicht, wie ich den Einkauf erledigen oder meine Große in den Kindergarten bringen soll. Geschweige denn ein sechs Monate alte Baby bespaßen…

Das Buch zeigt, dass man immer nach vorne schauen muss. Gerade in Zeiten, in denen die Sonne mal nicht scheint. „Alles wie immer, nichts wie sonst“ ist eine wahre Geschichte über Mut, Zuversicht und das große Glück !

Alles Liebe,

Berenice

3 Comments
Previous Post
5. Oktober 2017
Next Post
5. Oktober 2017

3 Comments

  • 5 Freitagslieblinge - 06.10.2017 - Phinabelle

    […] aka Mama Schulze. In wenigen Tagen habe ich das Buch verschlungen, denn es ist so mitreißend. In meiner Rezension könnt Ihr alles nochmal genauer […]

  • Julia

    Vielen lieben Dank für diese ehrliche Rezension. Ich freue mich, dass Dir mein Buch gefallen hat und Du Dich darin wiederfinden könntest. Alles Liebe Dir, Julia aka Mama Schulze

  • WMDEDGT - Oktober 2017 - Phinabelle

    […] den Schreibtisch. Die Kinder schlafen noch und ich habe Zeit meinen neuen Post online zu stellen: Alles wie immer, nichts wie sonst von Mama Schulze. Nach 10 Minuten ruft die Kleine und ich gehe nach […]

Leave a Reply

Instagram

  • Vielleicht habt Ihr gesehen, dass mein leckeres Cookie-Bild weg ist. Das liegt daran, dass Menschen Dinge falsch verstehen und auffassen und meinen, mich an den Pranger stellen zu müssen. In diesem Sinne kommt jetzt ganz viel Liebe #blogger #love #ironiemussmankönnen #sarkasmusauch #sprecheichfließend #mancheaberauchnicht
  • Tag 14 de #instachallenge #mompositivity - Positive Gedanken. #nowordsneeded #true #believeinyourself #believe #dreams #thinkbig #dasstrebennachglück #willsmith
  • Ich hänge wieder in der #mompositivity von @familieberlin und @lotte.und.lieke hinterher, aber das hole ich jetzt nach... Tag 13: Vorbild. Um ehrlich zu sein: ich habe kein Vorbild. Ich glaube, dass jeder von einem anderen profitieren kann und man gegenseitig voneinander lernt. Egal, wie unterschiedlich man auf den ersten Blick sein mag... Ich habe Ziele und Werte und orientiere mich nicht an anderen, sondern an mir selbst. #blogger #daswortzumsonntag #vorbild #idol #glaubeandichselbst #wennduwirklichwillst #believeinyourself
  • Heute bei der #instachallenge #mompositivity - Lieblingsduft. Also, ich rieche ja viele Sachen sooo gerne, z.B. frisch gemähtes Gras, Magnolien und Rosen, frisch gebackene Waffeln, Männerdüfte von Bruno Banani - und Kaffee ☕️ ☕️☕️ #blogger #coffee #coffeetime #kaffee #ilovecoffee #wiedasduftet #nomnom
  • Happy Birthday to me 💕 Heute ist mein 33. Geburtstag und ich darf mir was wünschen: Ich möchte Euch auf eine tolle Aktion aufmerksam machen und wünsche mir, dass Ihr alle mitmacht! @bofrost_deutschland und @rtlde helfen mit der Aktion #miteinanderaugenauf von Armut bedrohten Kindern! Wir dürfen unsere Augen nicht verschließen, sondern müssen versuchen, diesen Kindern zu helfen ❤️ Und so geht's: pro hochgeladenem Selfie auf Instagram, Facebook oder Twitter spendet bofrost 1€ für den RTL Spendenmarathon ❤️Einfach Selfie posten und Kindern helfen ❤️Bist Du dabei ?! #selfie #itsmybirthday #happybirthday #33 #nichtältersondernbesser #happybirthdaytome #gemeinsam #bofrost #rtlspendenmarathon
  • Mein Freund von der @insightsexpo und Tag 9 der #instachallenge #mompositivity - Das zeichnet mich aus. Also, wo fangen wir an 🤔Spaß. Gar nicht so einfach... Ich bin sehr ehrgeizig, absolut begeisterungsfähig und sehr zuverlässig. Für tolle Menschen lasse ich alles stehen und liegen. Und ich höre oft, dass ich ein verrücktes Huhn bin (liegt wohl daran, dass ich aufgrund meiner zarten Erscheinung oft unterschätzt werde 😜). Und wenn ich für etwas brenne gebe ich 110%. Und Ihr so ?! PS: Danke an @tagaustagein für das Foto 😍#blogger #mom #insightsx #unicorn #einhorn #inlove

Instagram

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen