Allgemein Bücher

Schluss mit Muss – Gewinnt Euren Antiratgeber !

Ich bin der totale Ratgeber-Freak. Wenn ich in der Buchhandlung stehe könnte ich dieses und jenes Buch kaufen und damit arbeiten: unterstreichen, notieren, Anregungen holen. Heute stelle ich Euch ein Buch vor, das die Autorin selbst als Antiratgeber bezeichnet: „Schluss mit Muss“ von Tanja Mairhofer. Das Buch erschien im Mai 2017 im ZS Verlag und ich habe freundlicherweise zwei Exemplare zugeschickt bekommen: eins für mich und eins darf ich an Euch verlosen !

Ein Antiratgeber !?

Tanja Mairhofer, die als Journalistin und Moderatorin arbeitet, hat die Schnauze voll vom Druck der Außenwelt. Ihre These: wenn man alles richtig machen will, macht man eh alles falsch. Die Gesellschaft erwartet immer mehr von uns und der Druck wächst: wir sollen die perfekte Mutter, Hausfrau, Ehefrau, Angestellte, Nachbarin und Schwiegertochter sein. Immer up to date, immer entspannt und natürlich bestens organisiert. Das geht gar nicht ! Die Autorin plädiert in ihrem Buch für weniger Perfektionismus und mehr Selbstakzeptanz.

„Schluss mit Muss“ ist in viele kurze Kapitel unterteilt, die alltägliche Situationen beschreiben. Es geht um Themen, die uns als Frauen ständig beschäftigen: der Haushalt, die Familie, die Kinder, die Figur, der Mann. Denn überall sollen wir uns optimieren und das Beste aus uns herausholen. Tanja Mairhofer hat darauf keine Lust, denn ihr reicht es, wenn die Wäsche nicht gebügelt wird und ihr Hintern keine Modelmaße hat. Sie ruft zu mehr Lockerheit im Umgang mit dem Leben auf und gibt kluge, witzige und hilfreiche Tipps. Mein unangefochtener Lieblingstipp ist folgender…

YES !

That´s it. Lassen wir uns die Meinung der anderen mal gepflegt am Arsch vorbeigehen und machen unser Ding. Für mich ist der Antiratgeber eben doch ein Ratgeber. Ein toller Ratgeber. Denn immer wieder tappen wir in die „Optimierungs-Falle“: die Frauen in den Zeitschriften haben die perfekte Figur und Instagrammer das schönste Essen. Apropos Instagram: ich sehe häufig ganz tolle Kinderzimmer. Ganz clean, viel weiß und total chic. Also entweder wohnt da niemand oder diese Kinder dürfen nicht spielen. Leute, es gibt nichts Unrealistischeres als ein weißes, picobello aufgeräumtes Kinderzimmer ohne Fleck, Loch oder sonstigen Makel. Nur mal so nebenbei…

Zusammenfassend kann ich sagen: lest das Buch ! Die Autorin schreibt mit viel Witz, Humor und Selbstironie. Nach einem schlechten Tag werdet Ihr Euch besser fühlen. Viel besser.

Jetzt habt Ihr zwei Möglichkeiten: geht in die nächste Buchhandlung und kauft das Buch oder nutzt Eure Chance und macht bei meinem Gewinnspiel mit ! Ich verlose ein Exemplar „Schluss mit Muss“ an Euch !

So könnt Ihr gewinnen:
1. Schenkt diesem Beitrag Euer Like.
2. Schreibt mir in die Kommentare, welcher Ratschlag Euch so richtig nervt.
3. Wer den Beitrag auf Facebook teilt bekommt ein Extra-Los von mir.
4. Das Gewinnspiel läuft bis 25.06.2017, 23:59 Uhr.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat: Natalia – herzlichen Glückwunsch !

Der/die Gewinner/in wird ausgelost und auf dem Blog sowie bei Facebook bekannt gegeben. Um teilnehmen zu können müsst Ihr mindestens 18 Jahre alt sein und in Deutschland wohnen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Ich drücke Euch die Daumen !

Alles Liebe,

Berenice

 

6 Leuten gefällt das.

17 Comments
Previous Post
22. Juni 2017
Next Post
22. Juni 2017

17 Comments

  • Johanna Olbrich

    Klingt nach nem super Buch für den bevorstehenden Urlaub tja aaaah…. Welcher Ratschlag nervt so richtig? Ich mag keine Oberflächlichkeit und reagiere somit recht allergisch auf das Übliche ‚alles wird gut‘ von Menschen, die mal so gar keinen Plan haben, wovon sie da grade eigentlich reden. .

  • Melanie M

    Hi Berenice!
    Das Buch hört sich echt vielversprechend an!
    Mich nervt im Sommer besonders der Spruch: du deine Blumen musst du mal wieder gießen….da denk ich mir dann immer, lass mich einfach machen und wenn dann mal eine vertrocknet, dann ist es halt so! Immer lächeln….

    LG Melanie

  • Kerstin

    Oh, wann habe ich das letzte Mal ein Buch gelesen?!
    Klingt nach dem perfekten Buch für ein Comeback 🙂 Daher würd ich mich sehr über den Gewinn freuen.
    LG, Kerstin

  • Katja und Domi

    Mich nerven immer bzw oft die Ratschläge in Sachen Kind. „Wie er ist mit 2 Jahren noch nicht trocken? Früher war das aber anders und blaaaa. Oder er m7ss auch mal schreien können, damit sich die Lunge entfaltet. Blaaa nlaaa. Sowas nervt total.

    Lg

  • Natalia

    Hey liebe Berenice,
    ich hasse den Ratschlag:“ Lass deinen Mann mehr machen!“ Wann denn bitteschön? Wenn er erst spät von der Arbeit kommt, soll er noch mal schnell den Abwasch machen? Alles klar! Hilft sehr!
    Liebe Grüße
    Natalia
    Und jetzt teile ich nochmal schnell bei FB! Das Buch ist toll!

  • Berdien

    Liebe Berenice, das Buch muss ich haben!
    Soso oft denke ich, wer eigentlich von mir erwartet, dass ich so oder so bin?! Und warum entspanne ich mich nicht ein bisschen?

    Ganz lieber Gruß
    Berdien

  • Biggi_Wie

    Das Buch klingt toll. Ich kann den Satz “ nimm es Dir doch nicht so zu Herzen “ nicht mehr hören. Ist zwar gut gemeint, aber macht ja nur noch mehr Druck

  • Schwartz Verena

    … lass das liegen ich mach das! Ja klar, nur bitte wann? Bevor ich wochenlang warte mach ich es lieber selbst.
    Folge auf fb

  • Lara

    Oh, hüpfe ich gerne doppelt in den Lostopf, ich teile deinen Beitrag sofort bei FB. Das Buch klingt nämlich sehr passend für mich. Ich denke nämlich viel zu oft „ich muss dies und jenes tun“. Vielleicht gibt mir der Ratgeber ja ein paar gute Tipps entspannter zu werden. 😉
    Liebe Grüße,
    Lara

  • Martamam

    Hallo, das Buch klingt gut. Ich lese momentan vieles in diese Richtung, weil ich auf der Suche nach meinem Gleichgewicht zwischen Pflicht und Muße bin. Deshalb würde ich auch dieses Buch sehr gerne lesen. 🙂 Mich hat schon immer genervt, wenn mir jemand sagt: „Lass den Haushalt doch mal liegen.“. Als wäre es so einfach bei 5 Menschen in der Familie den Tisch unabgeräumt zu lassen, die Wäsche nicht zu waschen oder einfach nicht zu putzen. Niemand fühlt sich dabei wohl. Natürlich muss ich nicht jeden Tag waschen. Ich kann auch mal ein paar Waschladungen ausfallen lassen und dafür an einem anderen Tag zwei oder drei davon waschen. Oder ich laufe nicht jeden Tag mit dem Staubsauegr durch die wohnung, das schaffe ich ihnehin nicht. Das ist auch okay. Aber die Dinge summieren sich und irgendwann muss ich es ja doch tun; also dieses angeblich so entspannte Liegenlasen heißt nicht zwangsläufig weniger zu tun zu haben. Es staut sich nur auf und meistens ist es dann noch anstrengender, die Dinge abzuarbeiten…
    Liebe Grüße, Manuela von Martamam

    • Phinabelle

      Oh ja, hier auch. Das Beste abends: „Mach die Küche doch morgen“ Tolle Idee, dann sieht es nicht nur kacke aus, sondern stinkt auch noch 🙂 Viel Glück !

  • Lea

    Hej Berenice,

    welch ein herrliches Buch! Ich kann es nicht leiden, wenn mir jemand von Außen, insbesondere meine Elterngeneration, mir ungefragt ins Leben mit dem Lütten hineinredet – also Tipps, Ratschläge etc. gibt, die meine Art, mit ihm umzugehen, in Frage stellen. Da könnte ich … GRRRRRRR!

    LIebste Grüße
    Lea

  • Nicole Ambaum

    Das Buch fänd ich spitze! Würde ich sehr gern mal lesen!
    Schluss mit Muss! Das wäre es…aber als Hausfraunubd
    Mama mal Nein sagen fällt mir echt schwer!

  • Anne R.

    Hallo Beatrice,
    Das Buch klingt interessant und ist sicher sehr unterhaltsam.
    Ratschläge, die mich nerven, gibt es viele. Einer von meinem Mann bringt mich derzeit immer wieder auf die Palme. „Mach doch mehr Sport zum Stressausgleich.“ Da fragte ich mich immer „Wann denn?“ Er darf und soll während der Arbeitszeit trainieren. Ich nicht. Er hat durch mich den Freiraum es auch in der Freizeit zu machen. Während ich mich um Kind und Kegel kümmere. Und wisst ihr was? Er kann mich mal. Ich gehe nun wöchentlich zu einem Pilateskurs. Nun muss er plötzlich Kind von Kita holen, Abendessen machen und den Kleinen auch ins Bett bringen. Nun wäre es ihm lieber ich würde keinen Sport machen. Er fühlt sich scheinbar in seiner Freiheit eingeschränkt. Also ein toller Ratschlag seinerseits, dessen Umsetzung ihm nicht gefällt.
    Kennt ihr das auch?
    Viele Grüße
    Anne

    • Phinabelle

      Haha, sehr geil 🙂 So kommt meiner auch immer um die Ecke – und wenn es dann so ist passt es auch nicht… Männer ! Ich drücke Dir die Daumen.
      Liebe Grüße, Berenice

  • Dani Far

    Hey Berenice!
    Das klingt nach einem Buch für mich!
    Ich finde den Ratschlag „geh doch einfach mit den Kindern zusammen schlafen, dann bist Du nicht immer so müde…“ total nervig.
    Wann mach ich denn dann mal was für mich/mit meinem Mann/meinen Haushalt?
    Liebe Grüße
    Dani

    • Phinabelle

      Ha, den kenne ich auch – und er nervt mich auch so sehr ! Toi toi toi 🙂

Leave a Reply

Instagram

  • For Mummy 🎈#happybirthday #mommy #geburtstag #blumen #roses #rosen #momof2 #fromwhereistand
  • Wir basteln Abschiedsgeschenke nach der genialen Vorlage von @jubeltage - Vielen Dank an Dich 😘 Und ich bin jetzt schon schon zu emotional 😭 #blogger #momof2 #abschied #schulkind #schulanfang #geschenke #ichmussheulen
  • Heute wird es heiß - und fruchtig. Drei leckere Eis-Rezepte gibt es jetzt auf dem Blog #nomnom #blogger #ice #icecream #eis #eisamstiel #rezept #fürkinder #instafood #foodstagram #cleaneating #eatclean
  • #wazifubo beim Zahnarzt 😭 Man beachte den angsterfüllten Taschen-Klammer-Griff 🙄 #blogger #zahnarzt #ichhabeangst #mimimi #wirdschonschiefgehen #fromwhereisit
  • Hier grad so: im Garten sitzen und die Zeit verdödeln 😜 #blogger #fromwhereisit #garden #chillin #summer #sommer #baldsindferien #yeah
  • #latergram Gestern war Ranzenparty 🎉 Jetzt sind es noch weniger als 5 Wochen bis zum Schulanfang 🤗 @ergobag_official #blogger #momof2 #mygirl #ergobag #schulranzen #schulkind

Instagram

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen