Allgemein Bücher

Ich, Eleanor Oliphant von Gail Honeyman

Nach langer Zeit stelle ich Euch endlich wieder einen Roman vor: “Ich, Eleanor Oliphant” von Gail Honeyman ist ganz aktuell im Verlag Bastei Lübbe erschienen. Die Autorin lebt und arbeitet in Glasgow und bekam bereits viele Auszeichnungen für ihr Schreiben. “Ich, Eleanor Oliphant” ist ihr erster Roman und ich bedanke mich ganz herzlich bei Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar !

Eleanor Oliphant ist anders. Sie lebt in ihrer eigenen Welt, die zu großen Teilen aus Arbeit und Wodka besteht. Freunde !? Hobbies !? Fehlanzeige. Eleanor ist routiniert und einsam. Doch dann verliebt sie sich und beginnt aus sich heraus zu kommen, um eine neue Welt kennenzulernen – und vor allem sich selbst…

Eleanor ist 29 Jahre alt, arbeitet seit Jahren in derselben Firma als Buchhalterin – und ist ein Freak, eine klassische Einzelgängerin. Freunde hat sie nicht und die Kollegen reden hinter vorgehaltener Hand über sie. Eleanor kennt das. Sie weiß, dass sie anders ist. Schon immer anders war. Sie geht Unterhaltungen aus dem Weg und lebt ihren klar strukturierten Tag. Unter der Woche mit Kreuzworträtseln in der Pause, am Wochenende mit Wodka und Wein. Sie sieht sich selbst als Einzelkämpferin bis sie plötzlich der Liebe ihres Lebens begegnet: nach einem Konzert geht ihr der Sänger nicht mehr aus dem Kopf und Eleanor beschließt, sich für ihn zu optimieren. Sie will ein Stück normaler werden, innerlich wie äußerlich. Langsam kommt sie aus ihrem Schneckenhaus heraus und probiert Dinge aus, die sie vorher nicht kannte: so vereinbart sie einen Termin zur Intimrasur, legt sich Smartphone und Laptop zu und geht nach Jahren mal wieder zum Friseur.

Immer wieder erinnert sich Eleanor an ihre Kindheit und merkt nach und nach, dass ihre Geschichte ganz und gar nicht so normal ist, wie sie immer dachte. Mit ihrer Veränderung lernt sie auch neue Menschen kennen und beginnt die Zeit mit anderen zu genießen. Und immer wieder wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt – bis er fast zur großen Katastrophe kommt…

Die Geschichte um Eleanor hat mich sehr berührt. Bereits am Anfang merkt man, dass sie ein Freak ist – ein sympathischer Freak. Sie hat wirklich bekloppte Eigenheiten, doch oft musste ich auch gerade deswegen lachen. Im Laufe der Geschichte erfährt man immer mehr über ihre Vergangenheit und doch bleiben einige Fragen offen, was für eine gewisse Spannung sorgt. Ich liebe ihre Selbstironie und ihren Sarkasmus. Auch wenn andere mehr oder weniger wichtige Charaktere auftauchen, ist und bleibt Eleanor die Hauptfigur. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr und habe mich leicht durch die 525 Seiten gelesen. Dennoch zieht sich die Story teilweise und unbedeutende Ereignisse werden in die Länge gezogen und mit allen Mitteln ausgeschmückt. Nichtsdestotrotz finde ich das Buch toll und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.

Alles Liebe,

Berenice

Mehr von mir !?
Buchrezension: Die Assistentinnen
Buchrezension: Dein perfektes Jahr
Buchrezension: Glück ist, wenn man trotzdem liebt

 

 

4 Leuten gefällt das.

1 Comment
Previous Post
29. April 2017
Next Post
29. April 2017

1 Comment

Leave a Reply

Instagram

  • 🎉Gewinnspiel 🎉 In 2 Wochen ist der 1. Dezember und wir dürfen das erste Türchen am Adventskalender öffnen. Für alle, die noch keinen haben gibt's ne Überraschung: ich verlose dieses Exemplar ☝🏻von @dm_balea 🎉 Um dabei zu sein markiert zwei Freunde in den Kommentaren, denen dieser Kalender auch gefallen würde! Das Gewinnspiel läuft bis zum 23.11., der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 🍀🍀🍀#blogger #balea #gewinnspiel #adventskalender #verlosung
  • "Wir können heute beeinflussen, wer wir morgen sind und wie es uns morgen geht. Was denkst Du über Dein Morgen?!" Gedanken jetzt auf dem Blog, Link in der Bio...
#werbung #wiegehtsunsmorgen #docmorris #einguterplan #kaffee #coffee #coffeetime #goodmorning #gedanken #zukunft
  • Schminken und stylen steht bei uns hoch im Kurs. Unser Highlight: der Sister Styling Head von BABY born. #werbung #sisterstylinghead #schminkkopf
  • Zimtschnecken. Rezept jetzt auf dem Blog. #nomorewordsneeded #instafood #foodstagram #foodgasm #nomnom #zimtschnecken #cinnamonrolls #lecker #yummy
  • "Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." (Henry Ford). Was bedeutet Morgen für Euch?! Einfach ein Tag danach, der Tag nach heute?! Wie blickt Ihr in die Zukunft?! Morgen bedeutet für mich Glück und Chancen, Freiheit und Kraft - und Ihr so?! #blogger #future #zukunft #wiegehtsunsmorgen #life #yourlifeyourrules
  • Hach, was bin ich verliebt 😍 #tattoo #tattoos #tattoogirl #tattooink #anker #anchor #music #lovemusic

Instagram

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen