Allgemein Food Dairy Leckereien

Food Diary #1

Sonntags abends ist normalerweise Zeit für das „Wochenende in Bildern“. In den nächsten Wochen werde ich Euch nicht unseren Alltag zeigen, sondern mein Essen. Grund dafür ist folgender: wer schon länger hier liest weiß, dass ich mittlerweile mehr als ein Jahr mit chronischer Übelkeit kämpfe. Es gibt gute Tage – und es gibt schlechte Tage. An schlechten Tagen ist der normale Alltag eine große Herausforderung. In den Kindergarten fahren, einkaufen, Termine !? Diese Situationen sind wirklich schwer, wenn einem so übel ist, dass man kaum sprechen kann. Das Hauptproblem ist, dass bisher kein Arzt wirklich sagen konnte, was der Grund für die Übelkeit ist. Alle Untersuchungen waren ohne Ergebnis, aber mein neuer Arzt vermutet nun doch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit hinter dem Ganzen. Also fotografiere ich seit einigen Tagen mein Essen, um nach dem Ausschlussprinzip vielleicht herauszufinden, was ich gut vertrage und was nicht. Und so kam mir die Idee, einmal pro Woche ein Food Diary online zu stellen. Heute gibt es nur einen Tag, aber künftig sollen es einige Bilder mehr werden…

Frühstück

Zum Frühstück gab es zunächst Mehrkornbaguette mit Marmelade, ein paar Beeren und Kaffee.

Zwei Stunden später gab es das zweite Frühstück, da das Mittagessen ausfällt. Weizenbrötchen mit einem Ei und noch eine Tasse  Kaffee.

Snacks

An guten Tagen esse ich sehr gerne zwischendurch. Über den Tag verteilt gab es Joghurt…

Ich mische meistens Naturjoghurt mit Haferflocken und einem Müsli, das gerade offen ist. Dazu kommen ein paar Chia-Samen, getrocknete Früchte (hier Ananas) und frische Beeren. Außerdem gab es Vanille-Kokos-Mandeln von dm bio und ein Stück Kuchen im Biergarten.

Abendessen

Abends haben wir Pizza selbst gemacht. Ich mag das gerne mit Putenbrust und Paprika.

Jetzt muss ich abwarten, wie es mir geht. Wenn ich Glück habe kann ich alles auf die grüne Liste schreiben…

Habt Ihr Allergien oder Unverträglichkeiten und irgendwelche Tipps für mich !?

Alles Liebe,

Berenice

PS: Wenn Ihr sehen wollt, was andere Blogger an diesem Wochenende erlebt haben, schaut gerne bei Susanne vorbei.

 

9 Comments
Previous Post
2. April 2017
Next Post
2. April 2017

9 Comments

  • Food Diary #2 - Phinabelle

    […] Mehr von mir !? Food Diary #1 […]

  • Freya

    Ich hoffe du findest bald den Grund für deine Übelkeit.
    Bei uns hat sich letztes Wochenende alles ums Campen, den Edersee und meinen Weg gegen die Angststörung gedreht.
    Vielleicht hast Du Lust mal reinzuschauen. Ich würde mich freuen.
    https://dieplaudertasche.com/2017/04/05/wib-wochenende-in-bildern-01-02-04-2017/

    Liebe Grüße
    Freya

    • Phinabelle

      Liebe Freya,
      vielen Dank ! Eine Angststörung stelle ich mir sehr schwierig vor… Deine Idee mit dem Glückstagebuch ist super ! Wenn Du auf dem Blog darüber schreibst motivierst Du Dich zusätzlich und findest an schlechten Tagen immer eine positive Erinnerung. Ich habe ein „Glasmomentebuch“, in dem auch nur positive Sachen stehen – denn jeder Tag hat Positives für uns 🙂
      Ganz liebe Grüße, Berenice

  • Karja

    Liebe Berenice, das was Mareike beschreibt, hat eine Arbeitskollegin von mir auch gemacht uns so ihre Unverträglichkeit herausgefunden. Weil du langsam und Stück für Stück wieder dazu addierst. D r Körper braucht oft auch etwas Zeit um sich neu einzustellen!

    • Phinabelle

      Liebe Katja,
      ich stelle mir das extrem schwer vor, fürchte aber, dass kein Weg dran vorbeiführt. Andererseits will ich ja, dass es mir endlich besser geht. Vielleicht sollte ich mal Kontakt aufnehmen mit einer Ernährungsberaterin.
      Ganz liebe Grüße, Berenice

  • Mareike

    Auweia. Das hört sich nicht gut an.
    Ich habe ziemlich fies Neurodermitis und bekomme das inzwischen sehr gut in den Griff, wenn ich „ordentlich“ esse.
    Der Durchbruch für mich war Whole30. Ein Programm von Melissa Hartwig, die dazu animiert für 30 Tage auf allerlei zu verzichten.
    Gluten, Zucker, Hülsenfrüchte, Milch.
    Danach die Sachen langsam wieder dazu nehmen und schauen, wie es dir geht.
    Überschaubarer Zeitpunkt. Und genug Rezepte, um gut satt zu werden und nicht zu verzweifeln.
    Wenn man es um die Well Fed Bücher ergänzt, dann kann man sich wirklich laaaaaaaaange so ernähren. Die liebe die!
    In jedem Fall drücke ich dir die Daumen ✊

    • Phinabelle

      30 Tage !? Dein Ernst ? Das muss ich mir mal genauer anschauen, denn momentan wüsste ich nicht, wie ich dann satt werden soll 🙂 Aber wahrscheinlich der beste Weg, um wirklich herauszufinden, wo die Übeltäter sind. Danke für den Tipp ! Liebe Grüße…

  • Sylvi von Mom's favorites and more

    Liebe Berenice,

    ich bin gespannt, wie es dir nach diesem Tag geht, denn da ist ja so ziemlich alles drinnen. Hast du schon versucht, gezielt auf etwas zu verzichten? Gluten, Milch, Soja, Fruktose? Immer so für eine Woche?

    Liebe Grüße
    Sylvi

    • Phinabelle

      Liebe Sylvi, in den letzten Tagen ging es mir so lala. Daher kann ich das schlecht beurteilen momentan. Ich denke relativ sicher ausschließen kann ich Gluten und Fruktose. Immerhin… Aber speziell etwas ausschließen tue ich nicht. Mein Plan war es, einfach „normal“ zu essen und dann zu schauen, auf was ich reagiere. Ich hoffe, es hat bald ein Ende. Liebe Grüße, Berenice

Leave a Reply

Instagram

  • Egal, was wir vorhaben und planen oder wovon wir träumen... Der Übergang von "spät" zu "zu spät" ist schleichend... Die beste Zeit ist jetzt ! #blogger #timeisnow #weisheiten #sosiehtsaus #isso #takeyourtime #montag #montagmorgen #mondaymotivation
  • Eis geht immer 😋 #blogger #fromwhereistand #icecream #instafood #foodstagram #vanille #nomnom #eis #imlovinit
  • Wir lieben Bananenbrot 😍 Auf dem Blog gibt es unser liebstes Rezept 😋 #blogger #instafood #foodstagram #bananabread #bananenbrot #rezept #backen #nomnomnom #weloveit
  • Was mich glücklich macht ?! Meine Kinder, der Sonnenstrahl, der durch die Wolken blitzt, warmer Kaffee am Morgen, dass es uns allen gut geht, gute Musik und schöne Momente ❤️ #blogger #momof2 #lovemylife #happiness #behappy #glückkannsoeinfachsein
  • Schaut mal, was heute in meinem Briefkasten war 😍 Ich habe mir das neue Buch von @mama_schulze gekauft, die über ihr Leben mit MS schreibt. Ich freue mich und bin total gespannt 😊 #blogger #instabooks #bookstagram #books #alleswieimmernichtswiesonst #ms #multiplesclerosis #edenbooks
  • Die liebe @mamaskiste hat mich eingeladen, 10 Dinge aufzuschreiben, die ich nie sagen würde... Los geht's 😅  1. Zu Ikea?! Och nö, lass mal...
2. Morgens trinke ich nur Tee, Kaffee mag ich nicht so...
3. Ich wähle die AfD.
4. Winter ist meine liebste Jahreszeit. Der Herbst auch... Ich mag die Kälte und den Schnee.
5. Konzerte und Festivals sind so gar nicht meins. Zu laut, zu dreckig.
6. Deutschland ist so familienfreundlich - klasse! 
7. Ich liebe Currywurst.
8. Schatz, endlich wieder Bundesliga!
9. Den Wocheneinkauf erledige ich am liebsten mit den Kindern - es gibt nichts Entspannteres.
10. Ich bin geduldig, spreche sehr langsam und werde nie laut.  Und jetzt Ihr - wer war noch nicht dabei ?! @momsfavoritesandmore @mamatized @simplylovelychaos @howimetmymomlife @morisamum @dreaming2day ?! #blogger #dingedieichniemalssagenwürde #itwasntme #10things #10dingedieichniemalssagenwürde #itsthetruth

Instagram

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen