Allgemein Blogparade Gesundheit

Unsere besten Hausmittel bei Erkältung und Co.

In vielen Teilen Deutschlands ist schon der erste Schnee gefallen und es dauert wohl nicht mehr lange, bis sich der Winter ausbreitet. Nässe und Kälte sind bei uns immer Zeichen für die ersten Infekte und Krankheiten.

Ich bin kein Mensch, der direkt zu Medikamenten greift – schon gar nicht bei den Kindern. Ich versuche, die ersten Anzeichen und Symptome mit Hausmitteln zu bekämpfen und so Schlimmeres zu verhindern. Meine Tipps sind Teil der Blogparade „Natürliche Heilmittel“ von tagaustagein: Kerstin sammelt Erfahrungen zu diesem Thema und freut sich, wenn auch Ihr mitmacht !

teddy-562960_960_720

Fieber: Meine Große fiebert häufig und auch hoch. Mein Tipp: Wadenwickel.
Ihr benötigt insgesamt vier Handtücher, 2 dünne aus Baumwolle und 2 aus Frottee. Die Baumwolltücher taucht Ihr in lauwarmes (nicht kaltes !) Wasser und wringt sie ordentlich aus, dass sie nicht mehr tropfen. Dann wickelt Ihr sie um die Waden des kleinen Patienten, vom Knöchel bis zum Knie. Jetzt kommen die Frottee-Handtücher drum herum. Nach 10-20 Minuten müssen die Wickel gewechselt werden – sie dürfen nicht trocken werden. Wer mag, kann noch einen Schuss Obstessig ins Wasser geben – das soll auch dem Körper die Hitze entziehen.

Halsschmerzen: Am Anfang der Beschwerden helfen Quarkwickel ganz toll. Ihr braucht zwei Tücher und etwas Quark. Der Quark wird etwa 1cm dick auf das Tuch aufgetragen und dann so eingeschlagen, dass der Quark quasi im Tuch ist. Dieser Wickel wird dann auf den Hals aufgelegt und mit einem zweiten Tuch fixiert. Das Ganze darf ruhig 2-3 Stunden aufliegen, bis der Quark eingetrocknet ist.

Schnupfen: Hier ist es wichtig, die verstopfte Nase wieder frei zu bekommen. Wir machen unsere Nasentropfen immer selbst: Salz-Nasentropfen funktionieren so: 500 ml Wasser werden mit 1 Teelöffel Salz aufgekocht und anschließend in ein kleines Gefäß mit Pipette gefüllt – fertig. Die Tropfen werden im Kühlschrank aufbewahrt und sollten nach 2 Tagen erneuert werden.

Husten: Jetzt kommt der Klassiker. Schmeckt furchtbar, hilft fantastisch: Zwiebelsaft. Ihr hackt 1 Zwiebel fein und fügt 3 Esslöffel Honig sowie 125 ml Wasser hinzu. Dieses Gemisch kocht Ihr kurz auf und lasst es etwa 10 Minuten weiter köcheln. Danach 4 Stunden stehen lassen und durch ein Mulltuch auspressen. Dreimal pro Tag 1 Teelöffel wirkt Wunder.

Zum Schluss noch meine zwei wichtigsten Tipps:

1. Kuscheln, kuscheln, kuscheln
Wir selbst wissen, wie gut es manchmal tut, einfach in den Arm genommen zu werden. Berührungen und Körperkontakt sind sehr wichtig für unser Wohlbefinden. Gerade wenn unsere Kinder krank sind und sich schlecht fühlen, sollten wir an Nähe und Zuwendung nicht sparen !

2. Ein krankes Kind gehört ins Bett !
Es ist mir unbegreiflich, dass manche Eltern ihren Kindern morgens Medikamente reinpfeffern und sie dann ganz selbstverständlich zur Kita oder Schule fahren. Nicht nur, dass Euer Kind ansteckend ist für andere – wie fühlt Ihr Euch, wenn Ihr mit einer dicken Grippe im Büro sitzt !? Bettruhe ist ganz ganz wichtig, um den Körper zu schonen und zu Kräften zu kommen. Seid vernünftig und gönnt Eurem kranken Kind Ruhe und Erholung !

Kommt alle gesund und munter durch die kalten Tage !

Alles Liebe,

Berenice

Mehr von mir !?
Was gehört in die Familien-Hausapotheke ?

No Comments
Previous Post
6. Dezember 2016
Next Post
6. Dezember 2016

No Comments

  • Nougatcornflake

    Honig dürfen ja aber die ganz kleinen noch nicht… Habe aber super Erfahrung damit gemacht, nachts eine aufgeschnittene Zwiebel in einem Nylonstrumpf über das Bett zu hängen – da blieb die Nase die ganze Nacht frei. Riecht komisch, aber ist ein Segen für alle, die nachts noch das Kranke Baby stillen müssen 🙂

Leave a Reply

Instagram

  • Egal, was wir vorhaben und planen oder wovon wir träumen... Der Übergang von "spät" zu "zu spät" ist schleichend... Die beste Zeit ist jetzt ! #blogger #timeisnow #weisheiten #sosiehtsaus #isso #takeyourtime #montag #montagmorgen #mondaymotivation
  • Eis geht immer 😋 #blogger #fromwhereistand #icecream #instafood #foodstagram #vanille #nomnom #eis #imlovinit
  • Wir lieben Bananenbrot 😍 Auf dem Blog gibt es unser liebstes Rezept 😋 #blogger #instafood #foodstagram #bananabread #bananenbrot #rezept #backen #nomnomnom #weloveit
  • Was mich glücklich macht ?! Meine Kinder, der Sonnenstrahl, der durch die Wolken blitzt, warmer Kaffee am Morgen, dass es uns allen gut geht, gute Musik und schöne Momente ❤️ #blogger #momof2 #lovemylife #happiness #behappy #glückkannsoeinfachsein
  • Schaut mal, was heute in meinem Briefkasten war 😍 Ich habe mir das neue Buch von @mama_schulze gekauft, die über ihr Leben mit MS schreibt. Ich freue mich und bin total gespannt 😊 #blogger #instabooks #bookstagram #books #alleswieimmernichtswiesonst #ms #multiplesclerosis #edenbooks
  • Die liebe @mamaskiste hat mich eingeladen, 10 Dinge aufzuschreiben, die ich nie sagen würde... Los geht's 😅  1. Zu Ikea?! Och nö, lass mal...
2. Morgens trinke ich nur Tee, Kaffee mag ich nicht so...
3. Ich wähle die AfD.
4. Winter ist meine liebste Jahreszeit. Der Herbst auch... Ich mag die Kälte und den Schnee.
5. Konzerte und Festivals sind so gar nicht meins. Zu laut, zu dreckig.
6. Deutschland ist so familienfreundlich - klasse! 
7. Ich liebe Currywurst.
8. Schatz, endlich wieder Bundesliga!
9. Den Wocheneinkauf erledige ich am liebsten mit den Kindern - es gibt nichts Entspannteres.
10. Ich bin geduldig, spreche sehr langsam und werde nie laut.  Und jetzt Ihr - wer war noch nicht dabei ?! @momsfavoritesandmore @mamatized @simplylovelychaos @howimetmymomlife @morisamum @dreaming2day ?! #blogger #dingedieichniemalssagenwürde #itwasntme #10things #10dingedieichniemalssagenwürde #itsthetruth

Instagram

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen