Allgemein

„6 Mütter“ bei VOX – Mein Urteil

Gestern war es soweit: die erste Folge von „6 Mütter“ lief bei VOX. Vor ein paar Wochen habe ich zum ersten Mal Werbung für diese neue Doku-Reihe gesehen. Mein erster Gedanke: „Wie cool ist das denn bitte !?“ Ich schaue solche Personality-Dokus total gerne. Ob die Katzenberger, Mallorca-Jens oder die Geissens – das ist tolle Abendunterhaltung für mich. Ich kann dabei herrlich entspannen, mich ein bisschen fremdschämen und ordentlich schmunzeln. Und das Ganze mit Müttern !? Super !

6-mutter
Quelle: vox.de

Für alle, die nicht wissen worum es geht: „6 Mütter“ zeigt – wie der Name schon sagt – 6 Mütter in ihrem Alltag zwischen Kind und Karriere. Es sind jedoch keine normalen Mütter wie du und ich, sondern Prominente (mehr oder weniger).

Mit dabei sind:
Nina Bott, Dana Schweiger, Christina Obergföll, Anni Friesinger-Postma, Wilma Elles, Ute Lemper

Im Vorfeld habe ich mich natürlich gefragt, ob das alles echt ist. Oder ob für das Fernsehen nicht ein bisschen geschönt wird. Und haben die Promi-Mütter nicht eine Horde Nannys, die sich kümmern – während sie selbst den ganzen Tag ihrer Karriere nachgehen !?

Die Sendung läuft immer dienstags, 21:45 – 22:55 Uhr.
Die Kinder schlafen, der Haushalt ist erledigt und auch meine Peggy-Bundy-Hose ist wieder am Start – los geht´s !

IMG_2895.JPG

Zu jeder Mutter gab es ein Portrait. Szenen aus dem Alltag mit den Kindern wurden von den Müttern selbst ergänzt und kommentiert. Diese Szenen haben alle gemeinsam gesehen – und dabei viel gelacht und ein paar Tränchen verdrückt.

Ganz ehrlich !? Genau so ging es mir auch. Die beste Szene: Anni ist mit ihren Töchtern im Bad, um die Große zu frisieren. Diese hat selbstverständlich ganz genaue Vorstellungen, wie die Zöpfe denn aussehen sollen. Aber Mama macht es natürlich falsch und die Heul-Schrei-Attacke nimmt ihren Lauf. Kennen alle Mädchen-Mamas, oder !?

Aber nicht nur durch einige lustige Szenen habe ich Tränchen verdrückt. Vorallem auch, weil es teilweise doch sehr emotional war. Und da habe ich wieder gemerkt, dass die Mütterherzen gleich ticken. Nina will für ihre Kinder die beste Mama sein und alles dafür tun – anders, als ihre eigene Mutter es getan hat. Dana´s große Tochter spricht über ihre Gefühle während der Scheidung.

Ich konnte mich total in die Mütter hinein versetzen und habe oft gedacht: „Du hast sooo recht.“

Von Wilma Elles hat man noch nicht viel gesehen. Aber das, was gezeigt wurde, hätte man sich auch sparen können. Wilma (29) hat Zwillinge und sagt ernsthaft: „Ich kann nicht alleine auf die aufpassen.“ Daher hat sie zwei Nannys – für jedes Kind eine. Jetzt ist es ja so, dass ich selbst keine Zwillinge habe, aber wie machen das all die anderen Zwillingsmütter da draußen ? Könnt Ihr auch nicht alleine auf die aufpassen ?

Mein Fazit: ich finde die Sendung toll ! Die Promi-Mütter kommen ehrlich rüber und zeigen sehr private Einblicke. Und man sieht: auch sie bleiben nicht verschont von der Trotzphase, Wutanfällen und Zickereien unter Geschwistern. Falls Ihr diese Folge verpasst habt, schaut unbedingt nächste Woche rein. Ich habe mir jedenfalls einen großen Eintrag im Kalender gemacht !

Alles Liebe,

Berenice

Mehr von mir !?
Was wir von Kindern lernen können…

No Comments
Previous Post
9. November 2016
Next Post
9. November 2016

No Comments

  • Freya

    Ich hab die Sendung leider nicht gesehen, das klingt aber so, als wäre es was für mich. Muss ich mir für nächsten Dienstag merken.
    Freya
    http://www.dieplaudertasche.com

  • Martina von Jolinas Welt

    Habe es natürlich auch gesehen 🙂
    Diese Wilma mit ihrem süß säuerlichen Gesichtchen schon, aaahhhh. Mit ihr reden die anderen auch nicht wirklich. Vielleicht ist sie aber auch entsetzt was aus ihr gemacht wurde und zieht sich deshalb zurück.
    Eine Erklärung wie so ein Format IMMER funktioniert bei den Privaten, es gibt immer eine/n auf den man voll den Hass hat.
    Aus diesem Grund haben 5 andere Mütter, eine Fotografin und ich vor ein paar Jahren kurzfristig RTL einen Drehtermin für einen großen Bericht abgesagt haben. Der Bruder Fotografin war früher bei RTL und sagte, dass auch in unserer Story einer auf jeden Fall der Ar… sein wird, egal wie wir uns benehmen, das wird einfach so zurecht geschnitten.
    Trotzdem mag ich die verwöhnte Wilma nicht. 3 Leute die ihr helfen auf die Kinder und den Haushalt aufzupassen, sind einfach etwas an meier Zielgruppe vorbei

    • phinabelle

      Ja, sie sagt von sich selbst „Ich führe ein Luxusleben“. Nun gut, wer das in dieser Form braucht. Meins ist es auch nicht 🙂

  • Gabriela von Mami bloggt

    Hallo Berenice,

    ich habe die Sendung gestern auch geschaut. Ist für uns ja absolutes Pflichtprogramm 😉 Jedoch war ich nicht sooo begeistert. Klar ich merke, VOX möchte unbedingt auf diesen Mutter-Hype aufsteigen und konstruiert drumherum ein TV-Format. Richtig unterhalten hat mich es nicht, da ich alles doch ziemlich konstruiert fände. Aber einige Geschichten & Aussagen haben selbstverständlich auch mein Mutterherz gerührt 😉 Ich bin gespannt, wie die Sendung sich weiterentwickelt. Jedoch kann ich nur noch 2x schauen, da wir danach weg sind. Na ja, du musst dann halt berichten 😉 Übrigens, bei Wilma fände ich das Ding mit der Kamera ganz furchtbar. Big mother is watching you – oder was? 😉 Herzliche Grüße Gabriela

    • phinabelle

      Klar, für VOX zählt in erster Linie die Quote. Trotz Drehbuch hatte ich es mir vorher „gestellter“ ausgemalt. Ja, Wilma kam bei allen sehr gut an 🙂 Habt einen tollen Urlaub ! ! ! Liebe Grüße…

  • pretty you

    Ich sehe das ähnlich, bei Wilma Elles habe ich mich auch gefragt, ob das ihr Ernst ist. Nanny würde ich bei ihr nicht sein wollen. Das mit der Kamera finde ich leicht übertrieben, insbesondere weil sie an jeden Platz des Hauses mitgeführt werden sollte. Klar, ich hätte auch ein ungutes Gefühl, wenn meine Kinder mit völlig Fremden allein wären, aber man lernt sich ja kennen und Vertrauen kann sich aufbauen. Auch 2 Nannys auf 2 Kinder, das ist wirklich überzogen. Ansonsten fand ich die Sendung auch super!

    LG Christine

    • phinabelle

      Genau das ist es. Wenn ich so wenig Vertrauen habe, dass ich Kameras brauche, ist es wohl besser die Kinder selbst zu betreuen. Freue mich jetzt schon auf nächsten Dienstag 🙂 Liebe Grüße !

  • Katharina von schaumalher

    Ich hab es mir auch angesehen. Ich fand alle sehr sympathisch, interessant mal manche so privat zu sehen, aber irgendwie holt es mich noch nicht richtig ab. Schauen werde ich es sicher weiter. Sehr angenehm und rürend empfand ich die Schweigers. Die Zwillingsmama kannte ich gar nicht und war interessant mit ihren Babysittern und ihrer Überwachung. Nina Bott versucht sich ja auch gerade als Mama Bloggerin und zeigte sich sehr süß so als Schwangere und „frisch“ Mama.
    Am Ende ist es die Promivariante von „Mein Kind, Dein Kind“.

    • phinabelle

      Ich kannte auch nur Dana, Nina und Anni. Vielleicht liegt es daran, aber sie waren mir auch am sympathischten 🙂 Ich bin gespannt, was wir noch alles zu sehen bekommen. „Mein Kind, Dein Kind“ schaue ich auch gerne – obwohl es immer das gleiche Schema ist… Liebe Grüße an Dich

  • momsfavoritesandmore

    Hallo Berenice,

    ich habe es auch geschaut und sehe es genauso wie du. Tolle Sendung! Auch meine Lieblingszene war die mit Anni und ihrer Tochter im Bad. Herrlich! Hätte hier auch stattfinden könnnen. Heute war es die Mütze, die hässlich wäre und eigentlich wolle sie gar keine Mütze…
    Naja, kennen wir wohl alle. Die gleichen Gedanken wie du hatte ich auch bei Wilma Elles. Sehr befremdlich fand ich auch diesen Drang zur Überwachung mit den Kameras, oder?

    Auf jeden Fall werde auch ich nächste Woche wieder einschalten.

    Gruß
    Sylvi

    • phinabelle

      Ja, absolut ! Die Kameras sind freaky. Sorry, aber wenn sie keinen Moment mit ihren Kindern verpassen will dann soll sie eben nicht arbeiten gehen. Wenn ich mich dafür entscheide zu arbeiten, muss ich in Kauf nehmen, nicht jedes Lächeln meines Kindes zu sehen… Liebe Grüße 🙂

Leave a Reply

Instagram

  • Egal, was wir vorhaben und planen oder wovon wir träumen... Der Übergang von "spät" zu "zu spät" ist schleichend... Die beste Zeit ist jetzt ! #blogger #timeisnow #weisheiten #sosiehtsaus #isso #takeyourtime #montag #montagmorgen #mondaymotivation
  • Eis geht immer 😋 #blogger #fromwhereistand #icecream #instafood #foodstagram #vanille #nomnom #eis #imlovinit
  • Wir lieben Bananenbrot 😍 Auf dem Blog gibt es unser liebstes Rezept 😋 #blogger #instafood #foodstagram #bananabread #bananenbrot #rezept #backen #nomnomnom #weloveit
  • Was mich glücklich macht ?! Meine Kinder, der Sonnenstrahl, der durch die Wolken blitzt, warmer Kaffee am Morgen, dass es uns allen gut geht, gute Musik und schöne Momente ❤️ #blogger #momof2 #lovemylife #happiness #behappy #glückkannsoeinfachsein
  • Schaut mal, was heute in meinem Briefkasten war 😍 Ich habe mir das neue Buch von @mama_schulze gekauft, die über ihr Leben mit MS schreibt. Ich freue mich und bin total gespannt 😊 #blogger #instabooks #bookstagram #books #alleswieimmernichtswiesonst #ms #multiplesclerosis #edenbooks
  • Die liebe @mamaskiste hat mich eingeladen, 10 Dinge aufzuschreiben, die ich nie sagen würde... Los geht's 😅  1. Zu Ikea?! Och nö, lass mal...
2. Morgens trinke ich nur Tee, Kaffee mag ich nicht so...
3. Ich wähle die AfD.
4. Winter ist meine liebste Jahreszeit. Der Herbst auch... Ich mag die Kälte und den Schnee.
5. Konzerte und Festivals sind so gar nicht meins. Zu laut, zu dreckig.
6. Deutschland ist so familienfreundlich - klasse! 
7. Ich liebe Currywurst.
8. Schatz, endlich wieder Bundesliga!
9. Den Wocheneinkauf erledige ich am liebsten mit den Kindern - es gibt nichts Entspannteres.
10. Ich bin geduldig, spreche sehr langsam und werde nie laut.  Und jetzt Ihr - wer war noch nicht dabei ?! @momsfavoritesandmore @mamatized @simplylovelychaos @howimetmymomlife @morisamum @dreaming2day ?! #blogger #dingedieichniemalssagenwürde #itwasntme #10things #10dingedieichniemalssagenwürde #itsthetruth

Instagram

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen