Allgemein Wie war´s bei uns ?

Weihnachten bei uns – Vorstellung vs. Realität

In wenigen Wochen ist Weihnachten, das Fest der Liebe. Weihnachten ist – neben meinem Geburtstag – mein liebstes Fest. Sylvie von momsfavoritesandmore hat zu einer tollen Blogparade aufgerufen: Weihnachten mit Kind – so feiern wir ! Heute erzähle ich Euch ein bisschen, wie Weihnachten bei uns abläuft und wie wir feiern:

Blogparade Weihnachten.jpg

Samstag, 24.12.2016: Wir beginnen den Heiligen Abend mit einem entspannten Frühstück zuhause. Draußen ist es kalt und die Straßen werden immer mehr mit Schnee bedeckt – herrlich ! Anschließend treffen wir Vorbereitungen für den Abend: wir kochen, verpacken die letzen Geschenke und dekorieren den Tisch. Nachmittags schauen wir gemeinsam einen tollen Weihnachtsfilm oder eine Serie, bevor wir uns fertig machen und in den Gottesdienst gehen. Kurz danach kommt die Familie zu uns und wir essen zusammen. Es gibt Salat, leckeren Braten mit selbstgemachten Knödeln und im Anschluss ein Dessert. Dann sind alle ganz gespannt auf das Christkind. Mit den Kindern schauen wir am Fenster, ob wir es sehen – doch da hören wir schon ein Glöckchen ! Das Christkind war da ! Wir sitzen alle um unseren Tannenbaum und schauen uns geduldig die einzelnen Geschenke an. Die Kinder sind begeistert und beginnen direkt zu spielen. Nach einer gemütlichen Runde und einem letzten Glas Wein macht sich die Familie auf den Heimweg. Ein wunderschöner Abend geht zu Ende…

Wirklich !? Schön wär´s, denn ganz so entspannt läuft es bei uns nicht ab:

Die ersten kleinen Vorbereitungen für Weihnachten laufen bereits jetzt: ich schaue nach Geschenken, bewerte den Zustand der vorhandenen Deko und besorge wohl noch ein paar neue Sachen. Ach ja, Adventskalender bastele ich momentan auch schon. Und bald wollen wir anfangen, Plätzchen zu backen. Die nächste größere Sache ist dann der Christbaum: der wird in diesem Jahr wohl am vierten Advent bei uns einziehen, sieben Tage vor Heilig Abend. Wir schmücken unseren Baum mit Weihnachtskugeln, gebastelten Anhängern und einer Lichterkette. Da die Kleine läuft bin ich gespannt, wie lange unsere Deko überlebt… Jedenfalls gibt es kein Lametta und keine Christbaumspitze !

Meinen Großeinkauf mache ich meist am 22. Dezember: ich kaufe alles, was haltbar ist und auf Vorrat geht. Nudeln, Tempos, Joghurts, Windeln, undsoweiterundsofort. Dann habe ich genug Zeit, vorzubereiten und den letzten Einkauf vor dem Fest zu planen. Den erledige ich dann am 24. Dezember – also nix mit gemütlich ausschlafen und frühstücken… Ich gehe direkt um 7 Uhr einkaufen: ich bekomme alles, was ich brauche und die Anzahl der durchgedrehten Menschen hält sich noch in Grenzen. Denn Achtung, in ein paar Stunden geht die Welt unter und ihr müsst Euch versorgen bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag ! Also, husch husch… Draußen liegt vermutlich auch kein Schnee, sondern ich lade den Einkauf bei entspannten 12 Grad ein, lausche den Vögeln und schaue den Blumen beim Knospen zu…

P1000440.JPG
Weihnachten 2014: morgens checken, ob das Christkind schon da war…

Zuhause werde ich dann leicht panisch: es ist noch viel zu tun, die Kinder machen Chaos und der DHL-Mann war noch nicht da. Verdammt, ich brauche die Amazon-Bestellung ! Ich mache Ordnung und sauge überall nochmal durch. Der Mann ist übrigens in der Stadt, um ein Geschenk für mich zu kaufen. Die Kinder werden zum Helfen verdonnert und wir hören dabei zum 312. Mal „In der Weihnachtsbäckerei“. Ich fühle mich als bräuchte ich einen Schnaps… Mittags essen wir nur eine Kleinigkeit, denn das große Fressen findet abends statt. Anschließend dürfen sich die Kinder ausruhen – man will ja fit sein, wenn das Christkind kommt. Ich bereite das Abendessen vor: putze Salat, schiebe den Braten in den Ofen und stelle das Dessert kalt. Der Mann kommt total genervt nach Hause und braucht erstmal einen Kaffee. „Die Leute drehen alle durch, in der Stadt ist die Hölle los.“ Na sowas. „Komisch, wo heute doch ein ganz normaler Tag ist…“ Haha.

Jetzt ist Zeit für eine Dusche. Wir machen uns alle fertig und gehen in den Gottesdienst. Wieder zuhause ist es Abend und die Gäste kommen gleich. Also schnell noch den Tisch decken und die Kerzen anzünden. Wie immer sind alle sehr pünktlich unpünktlich, aber das kalkuliere ich nach jahrelanger Erfahrung natürlich mit ein. Dann gibt es Vorspeise und Hauptgang, bevor die Aufregung zu groß wird. Mit den Kindern schauen wir am Fenster nach dem Christkind – doch da klingelt schon das Glöckchen ! Das Christkind war da ! Wieviele Geschenke die Omas das Christkind doch wieder für die Kinder besorgt hat… Die ergänzen sich übrigens perfekt: die Große reißt alle Geschenke auf und die Kleine freut sich über kiloweise Geschenkpapier. Der Spruch, auf den ich dann immer warte: „Also das Geschenk hier ist vom Opa, da muss ich Dir mal was erklären.“ Mein strafender Blick reicht nicht, sodass ich ganz empört feststelle, dass das Christkind doch all die Geschenke bringt ! Wenn die erste Aufregung vorüber ist widmen wir uns in aller Ruhe dem Dessert und schalten den Fernseher ein: ich muss jedes Jahr „Familie Heinz Becker“ schauen – da führt kein Weg dran vorbei. Ich könnte diese Folge Synchron sprechen, aber ich lache bei jeder Szene als hätte ich es zum ersten Mal gesehen. Dann lassen wir den Abend ausklingen, verabschieden die Familie und kommen zur Ruhe.

Die Feiertage sind ganz entspannt. Wir gehen essen, bekommen Besuch vom Rest der Family und machen einen Spaziergang. Aber in erster Linie machen wir es uns zuhause gemütlich, genießen die gemeinsame Zeit und probieren die Geschenke aus.

Wie feiert Ihr Weihnachten ? Schreibt Euren Beitrag zur Blogparade bis zum 26.12.2016 !

Alles Liebe,

Berenice

Mehr von mir !?
Was wir von Kindern lernen können…

13 Comments
Previous Post
5. November 2016
Next Post
5. November 2016

13 Comments

Leave a Reply

Instagram

  • For Mummy 🎈#happybirthday #mommy #geburtstag #blumen #roses #rosen #momof2 #fromwhereistand
  • Wir basteln Abschiedsgeschenke nach der genialen Vorlage von @jubeltage - Vielen Dank an Dich 😘 Und ich bin jetzt schon schon zu emotional 😭 #blogger #momof2 #abschied #schulkind #schulanfang #geschenke #ichmussheulen
  • Heute wird es heiß - und fruchtig. Drei leckere Eis-Rezepte gibt es jetzt auf dem Blog #nomnom #blogger #ice #icecream #eis #eisamstiel #rezept #fürkinder #instafood #foodstagram #cleaneating #eatclean
  • #wazifubo beim Zahnarzt 😭 Man beachte den angsterfüllten Taschen-Klammer-Griff 🙄 #blogger #zahnarzt #ichhabeangst #mimimi #wirdschonschiefgehen #fromwhereisit
  • Hier grad so: im Garten sitzen und die Zeit verdödeln 😜 #blogger #fromwhereisit #garden #chillin #summer #sommer #baldsindferien #yeah
  • #latergram Gestern war Ranzenparty 🎉 Jetzt sind es noch weniger als 5 Wochen bis zum Schulanfang 🤗 @ergobag_official #blogger #momof2 #mygirl #ergobag #schulranzen #schulkind

Instagram

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen