Allgemein

Hört auf Euer Herz !

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich viel gelesen. Ratgeber natürlich. Ich habe sie verschlungen und alle Informationen aufgesaugt wie ein Schwamm. Ich habe geglaubt, das tut mir gut und ich fühlte mich nicht mehr so hilflos für die erste Zeit mit Baby. Die Bücher und auch die Tipps von Freundinnen, die bereits Kinder hatten gaben mir ein Stück Sicherheit.

Doch durch die ganze Leserei habe ich eine wichtige Sache vergessen: auf mein Herz zu hören…

Babybauch.jpg

Denn nach der Theorie kommt die Praxis. Beispiel „Stillen“. Ich achtete so ziemlich auf alles, was mir geraten wurde: eine entspannte Position einnehmen, Kind kommt zur Brust und nicht umgekehrt – alles hörte sich total einfach an.
Aber vor lauter Tatendrang alles richtig machen zu wollen verkrampfe ich und der  Still-Start ging mächtig daneben. Je mehr ich dann auf mich und mein Baby achtete und die Bedürfnisse wahrnahm, umso besser klappte es auch.

Die letzte „Lektion“, die ich brauchte um wirklich auf mein Herz zu hören war die Physiotherapie meiner Tochter. Meine Große war damals 16 Monate alt und konnte noch nicht laufen. Auch wenn ich sie an beiden Händen nahm ging sie sofort auf die Knie und begann zu krabbeln. Der Arzt fand das auffällig und schickte uns zu einer Physiotherapeutin. Ich war natürlich total verunsichert und dachte, dass meinem Kind etwas fehlt. Die Therapie lief folgendermaßen ab: zuerst bekam meine Tochter die Füße gewickelt, um deren Position zu „optimieren“. Alleine das führte schon zu Heulattacken. Dann sollte sie auf eine Rutsche klettern oder um einen kleinen Tisch laufen.
Sie wollte natürlich nicht. Zwei Stunden endeten dann so, dass sie vor lauter Schreien die Luft anhielt und ohnmächtig wurde. Das war der Punkt, an dem ich die Therapie abgebrochen habe. Völlig zum Unverständnis der netten Dame. Was wiederum auf Unverständnis meinerseits stieß.

Sie hatte keine Fehlstellung oder sonstiges, also hatte sie einfach noch keine Lust zu laufen. Punkt. Ich wartete ab. Und erinnere mich noch genau an den Tag, an dem sie das erste Mal gelaufen ist: wir waren bei einer Freundin und plötzlich steht mein Kind auf und läuft – als hätte sie nie etwas anderes gemacht ! Heute ist meine Tochter 5 Jahre alt. Sie fährt Fahrrad, sie tanzt und rennt und turnt wie jedes andere Kind.

Perfektionismus !?

Wir Mütter machen uns selbst viel Druck. Indem wir uns vergleichen. Mit anderen, mit „Besseren“. Und wir bekommen Druck von außen. Da postet die frischgebackene Mama ein Bild auf Instagram: fröhlich lächelnd, wunderschön und das Baby schläft friedlich in ihrem Arm. Ist das die Realität ? Auch. Aber nicht nur. Wer postet schon ein Bild, auf dem das Baby brüllt wie am Spieß und man selbst aussieht als hätte man drei Tage durchgefeiert !? Eben. Augenringe bis zum Nasenflügel will doch keiner sehen. Oder etwa doch !?

Mach´ Dein Ding !

Doch. Ich würde das gerne sehen. Denn es würde uns Müttern mehr Gelassenheit geben (vielleicht sollte ich einfach mal anfangen und eine abendliche Heulattacke zeigen…).
Es gibt zig Arten von Müttern und noch mehr von Kindern. Du musst auf Dich hören, auf das, was Dein Herz spricht. Vielleicht bist Du eine Mama, die mit Stoffwindeln wickelt und das Kind bis zum zweiten Geburtstag stillt. Oder Du bist die Mama, die gar nicht stillt und ihr Kind mit 10 Monaten in die Krippe schickt.
Es ist egal, was Du bist – solange Du glücklich bist ! Mama sein ist toll, einzigartig und das größte Glück. Also lasst uns aufhören zu vergleichen und verurteilen ! Lasst uns unseren Weg gehen, mit unseren Kindern, auf unsere Weise…

Alles Liebe,

Berenice

13 Comments
Previous Post
9. August 2016
Next Post
9. August 2016

13 Comments

Leave a Reply

Instagram

  • For Mummy 🎈#happybirthday #mommy #geburtstag #blumen #roses #rosen #momof2 #fromwhereistand
  • Wir basteln Abschiedsgeschenke nach der genialen Vorlage von @jubeltage - Vielen Dank an Dich 😘 Und ich bin jetzt schon schon zu emotional 😭 #blogger #momof2 #abschied #schulkind #schulanfang #geschenke #ichmussheulen
  • Heute wird es heiß - und fruchtig. Drei leckere Eis-Rezepte gibt es jetzt auf dem Blog #nomnom #blogger #ice #icecream #eis #eisamstiel #rezept #fürkinder #instafood #foodstagram #cleaneating #eatclean
  • #wazifubo beim Zahnarzt 😭 Man beachte den angsterfüllten Taschen-Klammer-Griff 🙄 #blogger #zahnarzt #ichhabeangst #mimimi #wirdschonschiefgehen #fromwhereisit
  • Hier grad so: im Garten sitzen und die Zeit verdödeln 😜 #blogger #fromwhereisit #garden #chillin #summer #sommer #baldsindferien #yeah
  • #latergram Gestern war Ranzenparty 🎉 Jetzt sind es noch weniger als 5 Wochen bis zum Schulanfang 🤗 @ergobag_official #blogger #momof2 #mygirl #ergobag #schulranzen #schulkind

Instagram

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen