Allgemein Blogparade Gesundheit Wie war´s bei uns ?

20 mal Currywurst Pommes bitte – Ernährung in deutschen Kitas

Ich bin keine öko-vegane-Superfood-Mum. Wir essen Fleisch und Gummibärchen, Pommes und Eis.
Aber in Maßen. Denn eine gesunde Ernährung für meine Kinder ist mir natürlich sehr wichtig.

Andrea vom Blog Kinderalltag fragt in ihrer Blogparade, wie das in anderen Familien so läuft mit der Ernährung. Bei uns läuft es so: meine Töchter (5 und 1) sind sehr gute Esser. Schon immer gewesen. Die Kleine hat gut getrunken, gut Brei gegessen und probiert jetzt alles, was ihr in die Finger kommt.
Die Große ebenso. Sie probiert alles und isst auch… alles. Ja, wenn ich so darüber nachdenke was sie nicht mag fällt mir einfach nichts ein: sie mag Broccoli und löffelt Spinat, sie liebt Oliven und Peperoni. Auch Rote Beete oder Avocado isst sie gerne.

Ihr werdet mir glauben, wenn ich sage: „Ich bin saumäßig froh darüber.“ Ich kenne viele Mamas, die anderes berichten. Da wird alles aussortiert, was grün ist. Und sei es nur ein Mikrogramm Petersilie.

face-1083872_960_720.jpg

Zuhause liegt unser Problem also nicht. Mein Problem liegt in der Kita. Meine Große ist Ganztageskind, heißt: Mittagessen findet in der Kita statt.
Nun sollte man meinen, dass hier viel Wert gelegt wird auf eine gesunde Ernährung.
Die Ernährungsgewohnheiten prägen sich schließlich in der Kindheit und sind enorm wichtig für später.

Ich frage also meine Tochter wie jeden Nachmittag: „Und, was habt Ihr heute gegessen ?“ Und sie sagt ganz trocken: „So Currywurst mit Pommes.“ Was !? Ich musste mich verhört haben… „Was habt Ihr gegessen !?“. „Na so Currywurst mit Pommes.“ Oha, doch richtig verstanden. Ich dachte aber immer noch, dass die Kinder super gesundes Essen aufgetischt bekamen und um das Ganze schmackhaft zu machen nannten sie es so.

Am nächsten Morgen fragte ich also vorsichtig bei der Erzieherin nach, was es denn gestern zu essen gab !? „Da drüben hängt der Speiseplan.“ Äh ja, weiß ich… Ich gehe also dorthin und tatsächlich: es gab Currywurst mit Pommes ! Und zwei Tage später sollte es Chicken Nuggets geben ! Geht´s noch ??? Nun war von vorsichtigem Nachfragen keine Rede mehr – wir sind doch nicht bei Burger King ! Gut, dass gerade die Küchenfee aus ihrem Lagerraum kam.

Richtig begeistert schien sie vom Speiseplan selbst nicht zu sein. Und trotzdem sagte sie: „Fisch gibt es nicht mehr. Den essen die meisten Kinder nicht und wir werfen fast alles weg. Und sie wissen ja, das liebe Geld… “

Um ehrlich zu sein wusste ich gar nichts mehr. Es gab ungesundes Essen, weil die Kinder gesund nicht mögen !? Jetzt mal ehrlich: auch wenn man keine Alles-Fresser hat wie ich – gesunde Ernährung kann man lernen. Müssen Kinder lernen. Und ich bin gerne bereit ein paar Euros mehr zu zahlen, wenn mein Kind dadurch besseres Essen erhält !

Was folgte waren lange Gespräche mit anderen Eltern, der Kitaleitung und dem Träger. Oftmals zäh und oftmals wurden wir nicht ernst genommen. Aber wir haben etwas erreicht: Unser Essen entspricht den DGE-Standards. Und unser Speiseplan bald auch. Geht doch !

Ihr könnt noch bis zum 03.08.2016 an der Blogparade teilzunehmen !

Alles Liebe,

Berenice

Mehr von mir !?
Arbeitest Du eigentlich auch was !?
Blogparade: Meine Wahrheit über´s Kinderkriegen

14 Comments
Previous Post
30. Juli 2016
Next Post
30. Juli 2016

14 Comments

  • Die Kindergartenzeit - ein Erfahrungsbericht #Blogparade - Phinabelle

    […] von ca. 8:30 Uhr bis 15:00 Uhr in den Kindergarten. Die ganze Story mit dem Essen könnt Ihr gerne hier nachlesen. Jetzt hat sich einiges geändert. Wir sind […]

  • Die Kindergartenzeit – ein Erfahrungsbericht #Blogparade

    […] von ca. 8:30 Uhr bis 15:00 Uhr in den Kindergarten. Die ganze Story mit dem Essen könnt Ihr gerne hier nachlesen. Jetzt hat sich einiges geändert. Wir sind […]

  • Mäusemamma

    Wow!!! Bei uns wirdsowohl in der Krippe als auch in der Kita super gekocht, das Essen wird nucht geliefert sondern von den „hauseigenen“ Köchinnen täglich frisch zubereitet! Auf dem Plan steht wirklich ganz tolle, ausgewogene Kost (Fisch inklusive), und jeden Tag gibt es zwei Gänge plus Obst und Snacks zum Vor- und Nachmittag. Ab und zu gibt es auch mal ein Stück Pizza- aber vorher Gemüsesuppe! Ich bin jetzt auch nicht unbedingt versteift in Sachen Essen, aber ich achte schon darauf, dass wir abwechslungsreich und gesund essen und dazu gehörtfür mich biel Obst und Gemüse, kein Frittiertes und Fettiges. Und auch ausset Haus, auch in der Kita, wird für unseren kleinen Allergiker hervorragend gesorgt und speziell und kreativ gekocht.

    • phinabelle

      Das ist natürlich super ! Bei uns werden gar keine „normalen“ Küchen mehr gebaut, weil es in der Unterhaltung zu teuer ist und man mehr Personal bräuchte. Daher gibt es nur noch kleine Küchen, die gerade zum Zubereiten und in den Ofen schieben reichen. Sehr schade ! Vielen Dank für Deinen Kommentar 🙂 Liebe Grüße, Berenice

  • imherzenstadtkind

    Hey!
    Tolles Thema! Bei uns war ein ähnliches Problem mit dem Kita-Essen. Es gab ausgenommen Freitags immer Fleisch! Wir als Eltern mussten 3 Monate kämpfen, damit sich der Speiseplan auf 2 Mal Fleisch in der Woche beschränkt. Ein harter Kampf aber es hat sich letztendlich gelohnt. Wir Eltern empfanden es einfach als zu viel 4x in der Woche Fleisch zu essen. Und Currywurst/ Pommes und am nächsten Tag Chicken Nuggets geht meiner Meinung gar nicht! Alles richtig gemacht.
    Viele Grüße Tina 🙂

    • phinabelle

      Ja, 4x Fleisch pro Woche ist definitiv zu viel ! Laut DGE maximal 8x im Monat ! Schön, dass Ihr auch eine Verbesserung erreicht habt. Ich habe dennoch den Eindruck, dass dieses Thema an vielen Eltern vorbei geht, bzw. das Essen einfach akzeptiert wird. Alles Liebe, Berenice

  • Leela Faust/Propperline

    Hey Berenice
    Das ist ja mal wirklich ein Aufreger! Ich finde es auch nicht immer toll, was die Kinder bei uns inder KIta bekommen. Wobei es bei uns auch bei den Alles-Essern mindestens zwei Mal die Woche vegetarisch gibt, zwei Mal Fleisch und ein Mal Fisch. AUch mal drei Mal vegetarisch. Und bei jedem Essen ist Gemüse dabei. Ich störe mich mehr am Knoppers oder Müsliriegel, den es auch ab und an als Snack gibt…Aber so. WOW! Finde ich sehr gut, dass du da das Gespräch gesucht hast!

    Liebe Grüße
    Leela

    • phinabelle

      Danke 🙂 Das ist bei uns auch (noch) das Problem: zuviel Fleisch. Aber ich hoffe nach den Ferien wird es endgültig gut ! Liebe Grüße, Berenice

  • Svenja

    Oh wow, Curry wurst mit Pommes, chicken Mc Nuggets.,. Da sträuben sich einem die Haare…. Aber ich finde es toll das du dich nicht aufregst und es dabei belässt, sondern das ihr euch durchgesetzt habt 🙂

    Lg Svenja

    • phinabelle

      Muss man doch ! Es war ein langer Weg, aber es hat was gebracht 🙂 Ganz liebe Grüße, Berenice

  • Lotti

    Hi Berenice,

    ein tolles Thema sprichst Du da an! Denn genau das hat mich auch schon oft in unserer alten Kita geärgert und ist mittlerweile auch so langsam Thema in der neuen. In den meisten Berliner Kitas ist es so, dass dort auch das Frühstück und das Vesper von der Kita gestellt wird. Der Grundgedanke dazu ist natürlich eigentlich lobenswert: Alle Kinder bekommen das gleiche und die Kinder, die jeden Tag nur ein trockenes Brötchen von ihren Eltern bekommen würden, haben so auch etwas „Vernünftiges“. Im Umkehrschluss heißt das aber auch, dass man als Eltern 5 Tage die Woche keine Kontrolle darüber hat, was die eigenen Kinder zu Essen bekommen. In der alten Kita stand z.B. täglich Nutella auf dem Frühstücksspeiseplan und helles Brot. Ich bin auch keine super-vegan-bio-Mutti, wenn man das so sagen darf :-D, aber ich will nicht, dass meine Kinder täglich Weißbrot essen, weils erwiesener Maßen sehr schädlich ist! Ernährung ist ein wichtiges Thema und wie Du schon sagst, wird der Grundstein in der Kindheit gelegt. Daher ist Abwechslung und Ausgewogenheit enorm wichtig! Auch in der Kita!
    Schön, dass Ihr Euch als Eltern am Ende doch durch setzten konntet. es sind schließlich Eure Kinder!

    Liebe Grüße
    Lotti

    • phinabelle

      Na das klingt ja nahrhaft ! Unmöglich, oder ?! Wir geben den Kindern selbst Frühstück mit, aber die tauschen immer fleißig – wir haben immer Salami-Reste in der Box, weil ich das nie mitgebe 🙂

  • Andrea

    Hallo!

    Danke für die Teilnahme an meiner Blogparade und Gratulation zu Deinen beiden Alles-Fressern. Ich hab davon leider nur eine, die anderen Beiden gehören eher zu der Kategorie, die das Essen wegen einem winzigen Petersilstückchen mit einem lauten „Wäääääh“ zur Seite schieben.
    Ein interessanter Aspekt. Denke ehrlich gesagt auch wenig über das Essen in der Kita nach. Werde Deinen Beitrag aber mal zur Anregung nehmen, den Speiseplan ein bisschen im Auge zu behalten 😉

    Liebe Grüße

    Andrea

    • phinabelle

      Ich habe auch gemerkt, dass doch wenige Eltern auf den Speiseplan schauen. Bei uns ist es unter der Woche die Hauptmahlzeit am Tag. Da sollte es schon was Gutes geben 🙂 Liebe Grüße, Berenice

Leave a Reply

Instagram

  • For Mummy 🎈#happybirthday #mommy #geburtstag #blumen #roses #rosen #momof2 #fromwhereistand
  • Wir basteln Abschiedsgeschenke nach der genialen Vorlage von @jubeltage - Vielen Dank an Dich 😘 Und ich bin jetzt schon schon zu emotional 😭 #blogger #momof2 #abschied #schulkind #schulanfang #geschenke #ichmussheulen
  • Heute wird es heiß - und fruchtig. Drei leckere Eis-Rezepte gibt es jetzt auf dem Blog #nomnom #blogger #ice #icecream #eis #eisamstiel #rezept #fürkinder #instafood #foodstagram #cleaneating #eatclean
  • #wazifubo beim Zahnarzt 😭 Man beachte den angsterfüllten Taschen-Klammer-Griff 🙄 #blogger #zahnarzt #ichhabeangst #mimimi #wirdschonschiefgehen #fromwhereisit
  • Hier grad so: im Garten sitzen und die Zeit verdödeln 😜 #blogger #fromwhereisit #garden #chillin #summer #sommer #baldsindferien #yeah
  • #latergram Gestern war Ranzenparty 🎉 Jetzt sind es noch weniger als 5 Wochen bis zum Schulanfang 🤗 @ergobag_official #blogger #momof2 #mygirl #ergobag #schulranzen #schulkind

Instagram

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen